Milchstrasse

Am letzten Freitag, das war der 29. Juli 2016, wurde ich von fotoknipser gefragt, ob ich Lust und Zeit hätte für ein nächtliches Fotoshooting mit der Milchstrasse. Da musste ich nicht lange überlegen. Ich wusste zwar, dass ich am nächsten Tag ziemlich müde sein werde, aber das nahm ich gerne in Kauf. Danke an dieser Stelle meiner Familie für das Aushalten meiner müden Stimmung danach 😉

So fuhren wir um ca. 19.30 Uhr Richtung Glarner Alpen ab, genauer gesagt auf den Fronalp oberhalb von Mollis, Kt. Glarus. Nach einem kurzen Kaffee im Naturfreunde Haus Fronalp und dem dort obligatorischen Sonnenuntergang ging es dann zu Fuss weiter den Berg rauf.

2016-07-29_Fronalp-2621-Web-V2

Nach 30 Minuten Fussmarsch haben wir dann dann unseren Spot gefunden. Wir stellten unser Equipment auf und machten sofort ein paar Testbilder. Das Wetter war perfekt: fast keine Wolken, somit kein Regen und auch die Temperatur war ideal. Was soll da nun schief gehen? Nichts, ausser dass uns dann langsam der Hunger plagte. 😉 Aber angesichts des einmaligen Panoramas und der Vorfreude war dies zu vernachlässigen.

 

Als es dann immer dunkler und dunkler wurde, stieg auch die Spannung bei mir. Für mich war es das erste Mal, dass ich an so einem “Event” dabei war. Und dann war sie da, die Milchstrasse! Nun nochmals schnell die Einstellung der Kamera kontrollieren und dann gehts auch schon mit vollgas los! Nach kurzer Zeit hatte ich schon einige Bilder im Kasten, mit der Hoffnung, dass das eine oder andere auch zu gebrauchen ist. Aber darüber machte ich mir zu diesem Zeitpunkt nicht all zu grosse Gedanken. Ich konzentrierte mich auf die Bilder. Es war einfach herrlich dort oben in der Stille, mit all den Sternen…. und dem Flugverkehr. Da musste man schon aufpassen, dass da keines ins Bild flog. 😉

Nach einigen Stunden und unzählige Aufnahmen später gingen wir in der Dunkelheit den Berg runter zurück zum Auto. Ein Blick zurück in den Himmel, auf den Berg und los geht’s nach Hause. Müde, aber glücklich. Um 02.30 Uhr war ich dann zu Hause und kroch gleich ins Bett und schlief ein.

 

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an fotoknipser für diesen Ausflug! Hat Spass gemacht! Gerne mal wieder. Was für ein Erlebnis.

Was nahm ich mit?
– Nikon D750
– Tamron 24-70mm
– Funkauslöser
– Stativ
– Wasserflasche
– Taschenlampe
– Jacke

was waren meine Einstellungen?
– Brennweite: 24mm
– Blende: 2.8
– Zeit: zwischen 15-30 Sekunden
– ISO: 1000

philippe Written by:

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.